Internistische Gemeinschaftspraxis mit hausärztlicher Versorgung

Akademische Lehrpraxis der Universität Duisburg-Essen

Offizielle Gelbfieber-Impfstelle des Landes NRW

Falls Sie mit dem Smartphone schauen, wählen Sie bitte weiter unten (auf dieser Seite) die Standardansicht. Dann wird alles korrekt dargestellt.

 

                              Covid-19-Impfung

                         (aktuelle Empfehlungen)

 

Die Impfungen gegen Covid-19 haben für unsere eigenen Patienten und Patientinnen einen festen Platz in unserer Praxis eingenommen. 

 

Wir haben nun ganze Impftage (dann findet leider keine Sprechstunde statt, da wir auch zu Hause und im Heim impfen) im Oktober, November, Dezember sowie Januar geplant.

 

Ab sofort empfiehlt die ständige Impfkommission (STIKO) allen Personen ab 18 Jahren die COVID-19-Auffrischimpfung. Diese sollte nur noch mit einem mRNA-Impfstoff (BionTech oder Moderna) erfolgen.

 

Zuletzt bestand unseres Erachtens ein völliges durcheinander, da jeder (Gesundheitsminister, Länder, STIKO)  so seine eigenen Empfehlungen zur Booster-Impfung hatte und diese immer wieder angepasst wurden. Natürlich muss - entsprechend der aktuellen Datenlage und Forschung - das Impfmanegement auch kurzfristig angepasst werden.  Wir hätten uns nur eine ein-heitliche Vorgehensweise gewünscht.

 

Hier nun die aktuelle Empfehlung, die eigentlich schon keine aktuelle mehr ist, da nun allen ab dem 18. Lebensjahr ein Impfanbgebot gemacht werden soll. Booster-Impfungen empfiehlt die STIKO für: 

  • Bewohnerinnen und Bewohner in Altenpflegeeinrichtungen
  • Bewohnerinnen und Bewohner in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen und anderen vulnerablen Gruppen
  • Pflegebedürftige in ihrer eigenen Häuslichkeit
  • Personen mit einer angeborenen oder erworbenen Immunschwäche
  • Menschen ab 80 Jahren
  • Menschen ab 60 Jahren nach individueller Abwägung und ärztlicher Beratung 
  • Personal, das regelmäßig in Kontakt mit infektiösen Menschen steht, zum Beispiel in medizinischen Einrichtungen oder Pflegeeinrichtungen 
  • Enge Haushaltskontaktpersonen von Personen mit einer schweren Immunschwäche )
  • Personen, die eine vollständige Impfserie mit dem Impfstoff Vaxzevria® von AstraZeneca erhalten haben 
  • Personen, die nach einer Coronavirus-Infektion eine Impfdosis eines Vektor-Impfstoffs (also AstraZenica oder J-J) erhalten haben

 

Warum führen wir diese Empfehlung hier noch auf?

 

Auch wir bieten nun allen Patienten und Patientinnen eine "Booster-Impfung" an, werden aber terminlich eine Priorisierung entsprechend der oben genannten Personengruppen, vor-nehmen. Dies wird auch von der STIKO so vorgeschlagen.

 

Vordringlich sollten auch Nicht-Geimpfte mit einem mRNA-Impfstoff versorgt werden.

 

Bei J. & J. ist nun eine Auffrischung bereits 4 Wochen nach der

ersten Impfung möglich.

 

Hier noch weitere, neue  "Statements" der STIKO: 

 

1) Eine Verkürzung des Impfabstandes auf 5 Monate kann im

    Einzelfall oder wenn genügend Kapazitäten vorhanden sind 

    erwogen werden.

 

2) Immungesupprimierte können bereits 4 Wochen nach der

    Grundimmunsisierung aufgefrischt werden (siehe auch unten

    Antikörpertiterbestimmung).

 

3) Der Impfstoff Spikevax® (Vaccine Moderna) von Moderna soll

    seit dem 18. November 2021 auf die Anwendung für die

    Altersgruppe ab 30 Jahren beschränkt werden. Das ist der

    Erkenntnis geschuldet, dass unter Moderna wohl mehr

    Herzmuskel- und Herzbeutelentzündungen als Nebenwirkung

    aufgetreten sind.

 

4) Schwangere sollen ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel - 

    unabhängig vom Alter - nur noch mit BionTech geimpft werden.

 

5) Die STIKO empfiehlt derzeit keine Auffrischungsimpfung für

    Personen, die vor oder nach einer Grundimmunisierung gegen

    COVID-19 eine laborbestätigte SARS-CoV-2-Infektion

    durchgemacht haben.

 

Haben wir zu Beginn der Impfkampagne überwiegend nur AstraZenica zugewiesen bekommen, war es zuletzt BionTech und J+J. Mit AstraZenica und J+J will und soll sich nun niemand mehr impfen lassen (unerwünschte Nebenwirkungen, kein ausreichender Schutz gegen die Delta-Variante usw.).

Zukunftig werden wir nur noch geringe Dosen an BionTech- und vornehmlich Moderna-Impfstoff erhalten.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir leider keinen Einfluß auf den Impfstoff und die Menge haben, die uns dann zur Auffrschung zur Verfügung stehen!

 

Nach überstandener Covid-19-Infektion/-Erkrankung (ohne
Grundimmunsisierung, siehe Punkt 5 oben) gilt:

Erste Covid-19-Impfung mit mRNA-Impfstoff 6 Monate nach der Genesung. Eine Auffrischung hiernach ist noch nicht geplant. 

 

Bereits seit August empfiehlt die STIKO Kiner/Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren mit einem mRNA-Impfstoff (jetzt nuch noch mit BionTech) zu impfen. 

 

Ein Abstand zur Grippeschutzimpfung ist nicht mehr nötig. Auch mit dieser haben wir bereits seit Wochen begonnen.

 

https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/PM_2021-11-18.html

 

https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/stiko_node.html

 

Noch ein Satz zum Thema Covid-19-Antikörpertestung!

Nur bei bestimmten Personengruppen (z.B. Immungeschwächte mit laufender Chemotherapie, immunsupprimierender Behand-lung oder hochdosierter Cortisontherapie) ist vor oder nach der Impfung eine Testung des Covid-19-Antikörpertiters im Blut erforderlich/sinnvoll und wird auch nur dann von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

 

Wahrscheinlich wird sich in Kürze durch die Omikron-Variante aus Südafrika (B.1.1.529) alles wieder ändern.

 

Die unterschiedlichen Varianten des Coronavirus werden nun nach den Buchstaben des griechischen Alphabets benannt.  Hierduch wird vermieden, dass eine Stigmatisierung derjenigen Länder entsteht, in denen das Virus erstmals entdeckt wurde. 

Daher werden die Virusvarienten nun wie folgt beschrieben:  

- britische Variante B.1.1.7 = Alpha,

- Südafrika Variante B.1.351 = Beta,

- brasilianische Variante P.1 = Gamma.

- indische Variante B.1.617 wird unterteilt in die

  besorgniserregende Variante B.1.617.2, die zu Delta wurde,

  und der Variante B.1.617.1, die derzeit als „von Interesse“

  eingestuft wird. Sie heißt nun Kappa.

- Südafrika Variante B.1.1.529 = Omikron

 

Weiterhin einen großen Dank an all unsere Patienten/-innen, die bisher sehr viel Geduld aufgebracht haben.

 

Verschaffen Sie sich auf unserer  Homepage einen Eindruck über uns und unsere Arbeit!

Oder vielleicht interessieren Sie sich für einen Artikel unter der Rubrik "medizinische Themen"?


Dr. med. Thomas Amend, von sanego empfohlen

 

Facharzt für Innere Medizin,

- Diabetologie,

- Geriatrie,

- Intensivmedizin und

- Notfallmedizin. 

- Ernährungsmediziner    
  (DGEM/DAEM).

- Reisemedizinische Gesundheits-

  beratung.

- Palliativmedizinische Grundver-

  sorgung.

 

Und was sagt FocusGesundheit zu Dr. Thomas Amend?

Ralf-Ulrich Dastis, von sanego empfohlen

 

Facharzt für Innere Medizin,

Facharzt für Innere Medizin und Allgemeinmedizin

- Diabetologie und

- Notfallmedizin,

- Ernährungsmediziner

  (DGEM/DAEM).

- Reisemedizinische Gesundheits-

  beratung.

- psychosomatische und 

  geriatrische Grundversorgung.

Und was sagt FocusGesundheit zu Ralf-Ulrich Dastis?

Unsere medizinischen Fachangestellten

Leider fehlt noch ein Bild von einer weiteren medizinischen Fachangestellten, das wir noch einfügen werden.

Ich glaub, ich brauch einen Arzt!
Ich glaub, ich brauch einen Arzt!

Praxisadresse:

Landgrafenstr. 34 - 36

44139 Dortmund

Und wo muss ich jetzt anrufen?
Und wo muss ich jetzt anrufen?

Na hier!

Telefon:

0231-122025

Hier gehts zur Anmeldung - bitte folgen!
Hier gehts zur Anmeldung - bitte folgen!

Öffnungszeiten:   

Montags, Dienstags und Donnerstags:

von 7.30 bis 12.00 Uhr und

von 14.30 bis 17.00 Uhr. 

 

Mittwochs:

von 7.30 bis 12.00 Uhr.

 

Freitags:

von 7.00 bis 13.00 Uhr. 

 

siehe auch unter "Aktuelles" 

Notfallsprechstunde 

Während der übrigen Zeiten halten Sie den Kopf über Wasser!
Während der übrigen Zeiten halten Sie den Kopf über Wasser!

Fax:

0231-105815

War da noch was?
War da noch was?

Email:

amend.dastis@

googlemail.com 

 

Unser ebenerdiger Eingangs-bereich. Bitte klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild!
Unser ebenerdiger Eingangs-bereich. Bitte klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild!